Sehenswürdigkeiten mitten in Deutschland

Einmal hin, alles drin

Von Jens Bartels · 2022

Bewaldete Gebirgszüge, imposante Seen, erloschene Vulkane: In der Mitte Deutschlands können Reisende ein vielfältiges Angebot an touristisch einmaligen Sehenswürdigkeiten entdecken. Eindrucksvoll sind auch die zahlreichen UNESCO-Welterbestätten auf engstem Raum. Die große Anzahl an Höhepunkten macht einen Besuch unvergesslich.

Die Titan-RT Hängebrücke im Rappbodetal.
Titan-RT Hängebrücke im Rappbodetal. Foto: iStock / Joppi

Outdooraktivitäten werden immer beliebter: 68 Prozent der Deutschen bevorzugen mittlerweile bei Urlaubsreisen im Inland den Aufenthalt in der Natur. Dies ist der Spitzenwert beim aktuellen GfK Destination Monitor Deutschland. Auf den weiteren Plätzen folgt der Besuch von kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten, spazieren gehen und wandern. Für diese Urlaubsaktivitäten müssen Reisende aber nicht in die Ferne schweifen – denn all das und noch viel mehr bietet Mitteldeutschland als perfektes Drehbuch für den nächsten Urlaub im eigenen Land.

Sehenswürdigkeiten mitten in Deutschland als Ziele der Extraklasse

Das Gebiet ist voller Superlative. So lässt sich zu Fuß etwa das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas im Herzen von Hessen auf dem Vulkanfeld des Vogelberges erwandern. Mit Hochebenen, Tälern, Seen und vor allem einer Vielzahl von Gesteinsformationen hat der vor mehr als zehn Millionen Jahren erloschene Vulkan eine der interessantesten Landschaften in Deutschland hinterlassen. Besonders abwechslungsreich ist auch eine Wanderung um den Goitzschesee. Der Rundweg startet vor den Toren Bitterfelds in Sachsen-Anhalt und führt durch eines der flächenmäßig größten Landschaftskunstprojekte der Welt. Seinen Namen hat der See übrigens vom ehemaligen Braunkohletagebau Goitzsche bekommen, aus dem zugleich das größte Seengebiet in Mitteldeutschland entstanden ist. Großes Abenteuer bietet auch eine der längsten Fußgängerhängebrücken der Welt. Das mehr als 450 Meter lange Bauwerk überquert das Rappbodetal bei Elbingerode im Harz.

Kunst, Kultur oder Wellness

Rekordverdächtig sind auch die zahlreichen UNESCO-Welterbestätten auf relativ kleinem Gebiet in der Mitte Deutschlands. In Naumburg, Dessau-Roßlau, Wörlitz, Quedlinburg, Halle (Saale) und den Lutherstädten Eisleben und Wittenberg sind Bauten, Objekte und Ensembles von einmaliger historischer Bedeutung zu erleben. Auch im Jahr 2022 können Besucher dort eine ganze Reihe spannender Veranstaltungen erleben. Und wer Entspannung von den vielen Eindrücken braucht, macht einfach Wellness in einer der vielen Thermen in diesem schönen Urlaubs- und Freizeitgebiet.

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 52
    [micro_portalID] => 31
    [micro_name] => Schönes Deutschland
    [micro_image] => 4592
    [micro_user] => 3
    [micro_created] => 1500465259
    [micro_last_edit_user] => 3
    [micro_last_edit_date] => 1567516872
    [micro_cID] => 1869
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)