Winter als Wohlfühlzeit

Es wird wieder kuschelig

Von Michael Gneuss und Katharina Lehmann · 2018

Die Deutschen sind wieder in der kalten Jahreszeit angekommen – und machen es sich gemütlich, daheim oder in der Ferne. Neben traditionsreichen Weihnachtsmärkten, Reisen in andere deutsche Regionen oder ins Ausland kommt dabei auch das eigene Wohnzimmer nicht zu kurz. Möglichkeiten, mit denen der Winter zur Wohlfühlzeit wird, gibt es genug.

Kinder grillen Marshmallows über einem Feuer. Thema: Winter als Wohlfühlzeit

Am ersten Dezember hat er angefangen: der Winter. Zumindest kalendarisch. Meteorologen vereinfachen sich mit dem Datum des klimatologischen Winteranfangs ihre Wetteraufzeichnungen. Der richtige Winteranfang – der astronomische – steht uns allerdings noch bevor. Er wird eingeleitet durch die Wintersonnenwende – also dem Zeitpunkt, zu dem die Sonne an ihrem tiefsten Punkt über der Nordhalbkugel steht. In diesem Jahr findet die Wintersonnenwende am 21. Dezember um 23:23 Uhr statt. Es ist zugleich auch der kürzeste Tag des Jahres – in Norddeutschland ist es dann nur etwa 7,2 Stunden, in Süddeutschland rund 8,5 Stunden hell. Das Gute daran: Nach diesem Zeitpunkt werden die Tage wieder länger und heller. 

Die Wintersonnenwende galt schon lange vor Christi Geburt als ein ganz besonderes Datum. So wurde die längste Nacht des Jahres auch als Mittwinter bezeichnet und in vielen europäischen Kulturen gefeiert. Im Römischen Reich fanden die Saturnalien – ein Festtag zu Ehren des Gottes Saturn – statt, in Skandinavien das Julfest und die Kelten feierten Alban Arthuan. Heute vertreiben wir die Schwärze der dunklen Zeit mit vielen großen und kleinen Lichtern. Im Advent schmücken wir unsere Häuser, Wohnungen und Straßen, überall leuchtet und funkelt es. Schließlich kumuliert der Lichterrausch im Weihnachtsfest – das heute drei Tage nach der Wintersonnenwende begangen wird.

Ein Lichtlein brennt

Es wird also wieder kuschelig. Im Advent erstrahlen Häuser, Plätze und Fußgängerzonen in ganz Deutschland in festlicher Beleuchtung. Große Tannen mit aberhunderten von Lichtern schmücken die Innenstädte. An großen und kleinen kunstvoll beleuchteten Weihnachtsmärkten, die neben Schwibbögen und schicken Kerzen auch wärmenden Glühwein und süße Mandeln, Kunsthandwerk und Baumschmuck, gestrickte Schals und gefilzte Mützen feilbieten, erfreuen sich die Passanten.

Seit Ende November haben die meisten Weihnachtsmärkte geöffnet. Shoppen lässt es sich jedoch nicht nur an den Ständen und Buden der Märkte. Auch die Kaufhäuser und Shoppingcenter laden festlich geschmückt zum Bummel und Geschenkekauf ein. Und damit der weihnachtliche Einkauf nicht in Stress ausartet, haben die meisten Geschäfte ihre Öffnungszeiten – zumindest an zweien – auch auf die Adventssonntage ausgedehnt. 

Winter als Wohlfühlzeit: Besinnlich beisammensitzen

Familien treffen sich in dieser ruhigen Zeit des Jahres besonders häufig, sitzen bei selbstgebackenen Plätzchen und einer dampfenden Tasse Kaffee beisammen, wärmen sich am Kamin und entzünden jeden Sonntag ein weiteres Licht auf dem Adventskranz. Nach den langen ereignisreichen, aber oft auch stressigen Monaten neigt sich das Jahr dem Ende – Zeit, den Begebenheiten des vergangenen Jahres nachzusinnen und Pläne für das kommende zu schmieden.

Grafik: Anzahl der Jahre mit Schnee zu Weihnachten in deutschen Großstädten. Quelle: www.wetter.com, 2018
Quelle: www.wetter.com, 2018

Nicht jeder aber bleibt über die Festtage zu Hause. Immer mehr Deutsche entdecken den Winterurlaub für sich. Einige zieht es dabei in wärmere Gefilde – gerne auf die Kanaren, nach Ägypten oder Thailand. Andere bleiben in Deutschland oder fahren nach Österreich oder in die Schweiz und folgen dem Ruf der Berge. Gut für Arbeitnehmer: In diesem Jahr liegt Weihnachten recht urlaubsfreundlich: Der erste und zweite Weihnachtsfeiertag fallen auf einen Dienstag und einen Mittwoch – Arbeitnehmer brauchen also nur zweieinhalb Urlaubstage, um die ganze Woche verreisen zu können. 

Neue Orte entdecken

Doch nicht nur zur Weihnachtszeit lädt Deutschland als wahres Winterwunderland zum Reisen und Erholen ein. Wenn München leise im Schnee versinkt, Köln bunt Fastnacht feiert, Berlin dem eisigen Wind aus Sibirien frech ins Gesicht grinst oder Hamburger auf eine gefrorene Alster hoffen, ist es Zeit für den Winterurlaub. Doch nicht nur die Metropolen laden zu ausgedehnten Ferien ein – auch fernab der großen Städte hat Deutschland so einiges zu bieten: Wattwandern in Niedersachsen, Winterspaß im verschneiten Harz, Skifahren in den Alpen oder Rodeln im Erzgebirge. 

Wem das alles zu kalt ist, der entdeckt die zahlreichen Spaß- und Thermalbäder sowie die Wellnesslandschaften der Spa-Hotels. Neben wohlig-warmen Heilwasserpools, anregenden Solebädern und prickelnden Whirlpools lässt sich die Winterkälte in schweißtreibenden Saunen, Dampfbädern und Hamams vergessen. Mutige kühlen sich nach dem Saunagang direkt draußen im Schnee ab.

Grafik: Beliebteste Weihnachtsgeschenke. Quelle: Gfk, 2018
Quelle: Gfk, 2018

Es gibt also genug Möglichkeiten, um aus den kalten Monaten Wohlfühlzeit zu machen und viele schöne Wintermomente zu gestalten. Nur anpacken müssen wir es. Der US-amerikanische Schriftsteller und Nobelpreisträger für Literatur, Sinclair Lewis, hat das mit diesen Worten beschrieben: „Der Winter ist keine Jahreszeit, sondern eine Aufgabe.“

Wussten Sie schon, dass…

… China und Japan die Länder mit den meisten Skigebieten weltweit sind?

… 13,42 Millionen Deutsche als Jahresurlaub eine Ski- und Winterreise bevorzugen?

… im vergangenen Jahr 143.000.000 Schoko-Weihnachtsmänner in Deutschland produziert wurden?

… 2017 der Anteil des Weihnachtsgeschäfts im Einzelhandel 19 Prozent betrug?

… das beliebteste Weihnachtsgeschenk der Deutschen 2017 Bücher waren?

… 4,2 Millionen Deutsche ihren Weihnachtsbaum im vergangenen Jahr online gekauft haben?

… die Weihnachtsmarkt-Tradition aus Deutschland kommt?

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 52
    [micro_portalID] => 31
    [micro_name] => Schönes Deutschland
    [micro_image] => 4592
    [micro_user] => 3
    [micro_created] => 1500465259
    [micro_last_edit_user] => 3
    [micro_last_edit_date] => 1567516872
    [micro_cID] => 1869
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)