Städtetrip in Deutschland

Abwechslungsreiche Städtetrips

Von Pia Wegener · 2022

Kultur, Kulinarik, Events – die deutschen Großstädte haben einiges zu bieten. Neben Berlin sind vor allem Hamburg, Köln und München beliebte Anlaufziele für ausländische – und deutsche – Touristen. Nach zwei Jahren mit coronabedingt weniger Besucherinnen und Besuchern kehrt langsam das touristische Leben zurück in Deutschlands Metropolen.

Stadtkulisse: bunte Häuser vor einer Kathedrale
Deutschlands Städte sind bunt, beschaulich und bezaubernd. Foto: iStock / chris-mueller

Städtetrips sind ideal, um ein Land – und wenn es das eigene ist – kennenzulernen. In den Metropolen Deutschlands vereinen sich urbanes Leben, Sehenswürdigkeiten, Kulinarik, Kultur, Events und Partys zu einem abwechslungsreichen Mix. Cityreisen sind aber auch aus anderen Gründen praktisch. Metropolen sind meist leicht mit Bahn oder Flieger erreichbar, es gibt zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten, und die Fortbewegung vor Ort wird durch moderne Transportsysteme vereinfacht. 

Städtetrip in Deutschland: viele Sehenswürdigkeiten

Diese Vorzüge locken jedes Jahr zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die deutschen Großstädte. Berlin ist dabei zweifellos das Top-Ziel für Touristen aus aller Welt, wenn es darum geht, einen abwechslungsreichen Städtetrip in Deutschland zu verbringen. Laut Statista kamen im vergangenen Jahr knapp 5,1 Millionen Menschen nach Berlin, um Brandenburger Tor, Siegessäule, Museumsinsel und Co. zu besichtigen. Mit etwas Abstand folgten Hamburg, München, Frankfurt und Köln. Die beliebteste Sehenswürdigkeit befindet sich allerdings nicht in der Stadt an der Spree, sondern in Hamburg. Zum vierten Mal in Folge wurde das Miniatur-Wunderland – die größte Modelleisenbahnanlage der Welt – in einer Umfrage des Portals der Deutschen Zentrale für Tourismus zur Top-Sehenswürdigkeit gewählt.

Neues Leben

In den vergangenen zwei Coronajahren ist es in vielen deutschen Großstädten ruhiger geworden. Manche Bewohner dürften sich über diese ungewohnte Ruhe in ihrem Zentrum gefreut haben. Für Hoteliers und Gastronomen war die Pandemiehochphase aber eine harte Bewährungsprobe. Einige von ihnen mussten ihre Türen für immer schließen. Viele Urlauber nutzten die Zeit, um andere Regionen und Kleinstädte zu erkunden. Doch so langsam werden die Innenstädte der Metropolen wieder voller, und das touristische Leben kehrt zurück. Deutschlands Großstädte haben sich außerdem einiges einfallen lassen, um noch mehr Besucher in ihre Zentren und Außenbezirke zu locken. Neben einigen Museumsneueröffnungen und Festivals gehören dazu auch besondere Tourismusprogramme, die beispielsweise auf weniger bekannte Stadtviertel und Sehenswürdigkeiten aufmerksam machen. Auch wenn die Zahlen der Hotelbuchungen in Berlin, Hamburg und anderen Metropolen aktuell noch unter dem Vor-Corona-Niveau liegen, sehen Hoteliers doch positiv in die Zukunft. Und die anstehenden Feiertage dürften noch einmal mehr Touristen in Deutschlands Metropolen bringen.

Quellen:
Statista: Beliebteste Städtereiseziele in Deutschland
Travels-Choice: Fakten über Städte in Deutschland

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 52
    [micro_portalID] => 31
    [micro_name] => Schönes Deutschland
    [micro_image] => 4592
    [micro_user] => 3
    [micro_created] => 1500465259
    [micro_last_edit_user] => 3
    [micro_last_edit_date] => 1567516872
    [micro_cID] => 1869
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)