Der perfekte Gastgeber

Ideen für das perfekte Dinner

Von Jens Bartels · 2021

Wenn es draußen dunkel und stürmisch wird, werden die eigenen vier Wände zum Treffpunkt für leckeres Essen mit unterhaltsamen Gästen. Perfekte Gastgeber bereiten sich bereits im Vorfeld auf die gemütlichen Abende vor. Mit innovativen Tischdekorationen und neuen Food Trends lässt sich für viel Gesprächsstoff sorgen.

Ein festlich eingedeckter Essenstisch mit einem Hund der auf dem Boden liegt.
Zu Hause lässt es sich am besten festlich schlemmen. Foto: iStock / svetikd

Die kalte Jahreszeit beginnt. Was liegt da näher, als es drinnen behaglich zu machen und einen genussvollen Abend mit Familie oder Freunden zu planen. Gute Gastgeber überraschen ihre Gäste bei solchen Gelegenheiten gerne mit der Präsentation neuer Trends in Sachen Tischdeko und Essen – zum Beispiel mit dem Food Pairing: Dabei geht es darum, Lebensmittel auf der Basis ihrer Aromakomponenten zu mischen und dadurch neue Geschmacksergebnisse zu kreieren und alle Sinne zu verwöhnen. Die Grundlage für die neuen Kompositionen bilden wissenschaftliche Erkenntnisse, die das Aromaspektrum eines Lebensmittels analysieren. Je mehr gemeinsame Aromakomponenten unterschiedliche Lebensmittel aufweisen, umso besser passen sie zusammen. Ein gutes Beispiel liefert die Erdbeere. In das Fruchtaroma der beliebten Beere mischen sich auch zitrische oder Röstaromen. Genau deshalb harmonieren Erdbeeren ausgezeichnet mit Basilikum oder Schokolade. Spannende Genüsse bietet aber auch die Kombination aus Lachs, Sauerkraut und Kirschen. Diese überraschenden kulinarischen Gaumenfreuden lassen sich anschließend vortrefflich in der gemütlichen Runde teilen.

Der perfekte Gastgeber probiert neue Kreationen aus

Optik, Farbe, Gefühl, Verstand und Seele spielen eine ähnlich große Rolle bei einem weiteren Trend des Winters: Soft Health. Unter dem Begriff wird bewusster Genuss verstanden. Essen soll gesund, aber auch genussvoll sein. Anstatt die Kalorien in den Vordergrund zu stellen, rücken Vielfalt und Ausgewogenheit bei der Auswahl der Nahrungsmittel in den Fokus. So gesellt sich frisches Obst und Gemüse aus der Region auf dem Teller zu Teigwaren und Hülsenfrüchten, denn auch der Trend zum Kauf bevorzugt saisonaler und regionaler Produkte aus biologischem Anbau hält an.

Natürlichkeit macht gemütlich

Wenn Freunde und Familie zum Essen kommen, darf natürlich auch die richtige Tischdekoration nicht fehlen. Als Deko-Idee für eine angenehme Atmosphäre am Esstisch sorgen Trockenblumen. Sie werden momentan vielerorts wiederentdeckt. Nicht zuletzt aufgrund ihrer vielen Vorzüge kommt in diesem Winter niemand an ihnen vorbei. Getrocknete Strohblumen, Trockengräser oder Blätter stehen für Vielseitigkeit und Nachhaltigkeit. Sie punkten auch dadurch, dass sie unkompliziert, elegant und ewig haltbar sind.

Quellen:
Zukunftsinsitut: Food-Trends 2022: Wie wir in Zukunft essen werden

DLG: Food Pairing und Sensorik - Grenzenlose Faszination?

Verschiedene Blumensträuße hängen kopfüber zum Trocknen an einer Leine.

Deko-Trend Trockenblumen

Um Blumen selbst zu trocknen, sollte man sie möglichst an einem warmen, dunklen und natürlich trockenen Ort für zwei bis vier Wochen in Büscheln einzelner Stiele kopfüber aufhängen. So getrocknet überleben die Blüten ein bis drei Jahre und eignen sich perfekt zur Dekoration festlicher Tafeln.

Foto: iStock / Liudmila Chernetska

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 52
    [micro_portalID] => 31
    [micro_name] => Schönes Deutschland
    [micro_image] => 4592
    [micro_user] => 3
    [micro_created] => 1500465259
    [micro_last_edit_user] => 3
    [micro_last_edit_date] => 1567516872
    [micro_cID] => 1869
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)